Wachsen und Zusammenwachsen – Gemeinschaftsgärten in der Gemeinde Süderholz

Ziel ist es, Begegnungsmöglichkeiten in der Gemeinde Süderholz zu schaffen, um die Dorfbevölkerung zu mobilisieren und interaktiv einzubinden. Gemeinsam will man Grünflächen und Gärten der Gemeinde bewirtschaften. In der gärtnerischen Zusammenarbeit und der gemeinsamen Ausrichtung auf Landschaftspflege und Daseinsvorsorge soll das beschriebene Projekt integrative Wirkung entfalten und möglichst breite Bevölkerungsschichten ansprechen.

Traditionelles Wissen über Garten und Landwirtschaft soll in gemeinsamen Tun und dem Austausch darüber wieder neu erschlossen werden. Der angrenzende Pfarrgarten Groß Bisdorf soll zudem als Erlebnisgarten gestaltet werden, um in besonderer Weise Jung und Alt zueinander zu bringen. Die angestrebte Neu- bzw. Weitergestaltung als Themengarten mit waldähnlichem Charakter soll auch Kinder und Jugendliche an den „Erlebnis Garten“ heranführen.

Erste gemeinschaftliche Pflanzaktionen wie beispielsweise das Anlegen von Streuobstwiesen in ausgewählten Orten der Gemeinde Süderholz fanden bereits statt. Im Bretwisch sind Hochstammobstbäume unmittelbar in Verbindung mit dem Spielplatz gepflanzt worden und in Groß Bisdorf wurde eine Schutzhütte für Radfahrergruppen und andere Besucher erbaut sowie 40 Bäume an verschiedenen Standorten gepflanzt. Geplant ist außerdem, das Spiel-Angebot vor Ort auszubauen, so sollen diverse Spielgelegenheiten für alle Altersgruppen in der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden.

Projektzeitraum: 15.02.2017 – 15.06.2018

Land(auf)Schwung-Zuschuss: 69.700,00 Euro

Zuwendungsempfänger: Ev. Kirchengemeinde Groß Bisdorf, An der Kirche 8, 18516 Süderholz

Projektleiterin: Norbert Wörpel (Vors. KGR )

Kontaktdaten:

Tel.: 038332 80805

E-Mail: Kirchengemeinde-gross-bisdorf@t-online.de oder norbert.woerpel@outlook.de

Homepage: www.kirche-mv.de/Gross-Bisdorf.1067.0.html

Schwerpunktthema: Wertschöpfung und Daseinsvorsorge

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*