20.09.2016 Land(auf)Schwung bei der 9. Bio-Landpartie

Zur 9. Bio-Landpartie öffneten am  10. September landesweit 57 Öko-Höfe ihre Türen. Mit von der Partie waren auch zwei Land(auf)Schwung-Projekte.
Beim gut besuchten Hoffest im alten Pfarrhof in Elmenhorst konnte man versuchen, eigene Käse in der „Käseschule“ zu herzustellen.  Wer dabei kein Glück hatte, konnte hier einfach Produkte aus der heimischen Käserei kaufen. Den Hunger konnte man mit der traditionellen Klütersuppe und frisch gebackenem Brot stillen.  Bei den Kindern erfreute sich die Fahrt mit dem Traktor um den Kuhstall besonderer Beliebtheit. Gut besucht waren die Führungen von Frau Resthöft über den Pfarrhof und in das zukünftige Begegnungscafé. Der Umbau einer bisher ungenutzten Stallfläche zu einem  Begegnungscafé wird durch Land(auf)Schwung unterstützt. Das Café wird den Besuchern durch ein Fenster einen Blick in einen Teil der Stallungen gewähren.  Alle Räumlichkeiten inklusive der Sanitärbereiche werden barrierefrei gestaltet.
Die Ostseemühle in Langenhanshagen hatte Haus- und Kleingärtner der Region eingeladen, sich an einem bunten Regionalmarkt zu beteiligen.  Besucher konnten Obst und Gemüse sowie selbstgemachte Spezialitäten erwerben. Das Land(auf)Schwung Projekt „Gemeinschaftlich gärtnern“ war mit einer großen Ausstellung dabei. Der Regionalmarkt wurde durch die Ostseemühle zum ersten Mal durchgeführt und soll nach Abschluss der Bauarbeiten im Rahmen der Erweiterung der Produktionshallen durch LEADER Fördermittel, alle 14 Tage am Samstag während der Saison (Mai-Oktober) stattfinden.